Archiv 2010

24h von Duisburg

am .

Die Adler zum dritten Mal in Duisburg:

Nachdem am Donnerstag und Freitag die ersten Fahrer angereist waren, wurde unser Fahrerlager sukzessive aufgebaut. Freitagabend glühte bei schönem Wetter der Grill und bis in die Nacht war der Radsport Thema. Die noch freien Startplätze konnten durch Vereinsfahrer sowie zwei Gastfahrer kompensiert werden. Pünktlich zum Start um 13:00 Uhr hatten alle endgültig „eingecheckt“ und die Startfahrer warteten auf den obligatorischen Startschuss.

Die vier Einzelstarter und insgesamt sieben Teams legten sofort richtig los. Die Einzelstarter fuhren konstant unter den ersten 20 und belegten bei Rennende am Sonntag die sehr guten Plätze 7, 8, 12 und 13.

Bei beiden 2er Teams fiel jeweils ein Fahrer aus gesundheitlichen Gründen aus, welches diese zur Aufgabe zwang. Besonders tragisch war dies bei Marcus Müller und Robin Weber, die zu diesem Zeitpunkt mit fast einer Runde Vorsprung in Führung lagen. Am Ende reichte es aber noch für die Plätze 18 und 44.

Die 4er Teams und das 8er Team lieferten gleichbleibende Rundenzeiten ab und lagen in der Endabrechnung im guten Mittelfeld.

Wegen der sintflutartigen Regenfälle am frühen Sonntagmorgen wurde das Rennen durch die Verantwortlichen nach 19,5 Stunden unterbrochen. Das Wetter besserte sich absolut nicht, es gesellte sich noch Gewitter dazu, so dass die Rennleitung das Rennen nicht wieder startete.

Im Fahrerlager fand die Entscheidung zu Gunsten der Gesundheit positiven Anklang.

Zum Ende des Rennens hatten die 32 Fahrerinnen und Fahrer insgesamt 3962 km hinter sich, was eine Spendensumme von ca. € 2000,- für die Lerose-Stiftung bedeutete. Die genaue Summe wird bei der Scheckübergabe bekannt gegeben. Alle Beteiligten werden rechtzeitig informiert.