Brigitta Henke ist gestorben

am .

Brigitta Henke

Brigitta trat im Jahr 1984 dem Verein bei. Die Leidenschaft des Radfahrens teilte Brigitta mit Ihrem Ehemann Harald. Brigitta war eine begeisterte RTF-Fahrerin und man traf Sie bei nahezu jeder Veranstaltung. Viele Jahre lang war sie die Fahrerin mit den meisten RTF-Punkten im Verein.

Brigitta Henke
Brigitta Henke

Brigitta Henke
Brigitta war sehr aufgeschlossen und immer zu einem lustigen Gespräch bereit. Viele Jahre fuhr Brigitta im Frühjahr nach Cesenatico und nach Mallorca um dort die ersten Trainingskilometer zu sammeln. Bei unseren Radrennen und der Adler RTF war sie lange Jahre eine helfende Hand. Auf Grund einer Erkrankung sah man Brigitta die letzten Jahre nicht mehr so häufig auf dem Fahrrad. Die Musik war ein weiteres Hobby, das Sie neben dem Radfahren beschäftigte

Wir werden Brigitta sehr vermissen.

Weihnachtsgrüße

am .

weihnachten

Jürgen Halbach ist gestorben

am .

Jürgen Halbach

Jürgen Halbach trat mit seiner Familie im Jahr 2007 dem Verein bei. Die Leidenschaft des Radfahrens teilte er mit seinen beiden Söhnen Lukas und Patrick.

Jürgen Halbach
Jürgen Halbach

Jürgen Halbach

Gemeinsam wurden sehr viele Trainings- und RTF- Fahrten unternommen. Jürgen war sehr kameradschaftlich und schloss viele Freundschaften in seiner aktiven Zeit. Mit seiner Hilfsbereitschaft unterstützte er das Vereinsleben. Er war stets bei allen Veranstaltungen eine helfende Hand und einige Jahre im Vereinsvorstand tätig. Jürgen hat die Teilnahme des Vereins bei „Rad am Ring“ sowie die Vereinsmeisterschaft federführend organisiert.

In Halbach`s Gartenhütte gab es sehr viele gemütliche Versammlungen und Grillfeste.

Auf Grund einer schweren Erkrankung konnte Jürgen in den letzten 3 Jahren nicht mehr am aktiven Vereinsleben teilnehmen. Die Freundschaften zu seinen Vereinskameraden waren ihm jedoch auch während seiner Erkrankung immer sehr wichtig.

Wir werden Jürgen sehr vermissen.

Müllsammeln am Blaffertsberg

am .

11. Adler MTB Cup 2019
11. Adler MTB Cup 2019

11. Adler MTB Cup 2019
Am vergangenen Samstag hätte eigentlich die im Vorfeld abgesagte Adler Tour stattgefunden, den Tag haben dennoch einige Vereinsmitglieder trotz nasser und kalter Wetterbedingungen aktiv genutzt. Von ihnen wurde am Blaffertsberg dem Standort des Adler MTB Cups, der in diesem Jahr auch nicht stattfinden kann, im an die Firmen Elora Werkzeugfabrik und Picard + Birkenstock angrenzenden Waldgebiet Müll gesammelt. Da den meisten das Müllsammeln vermutlich zu einfach wäre wurde geploggt, angeleitet wurden sie vom Sportbund Remscheid, die Plogging in Remscheid unter dem Motto “Beweg dich. Beweg die Stadt.” ins Leben gerufen haben. Trotz intensiver Suche und ablaufen von jedem Pfad, ergab sich wenig Müll im Waldgebiet Blaffertsberg, was eine gute Bilanz ist.

Adler Tour & 12. Adler MTB Cup Abgesagt

am .

Liebe Sportfreunde,

unsere für den 05.September geplante Adler Tour wird in diesem Jahr leider ausfallen. Angesichts der steigenden Corona-infektionen und somit der wieder zunehmenden Planungsunsicherheit, sowie der Sperrung der B483 wodurch wir keine Streckengenehmigung erhalten, haben wir uns für 2020 gegen die Durchführung unter den aktuellen Schutzmaßnahmen entschieden. Der Aufwand erscheint gegenüber dem sportlichen Nutzen unverhältnismäßig hoch zu sein.

Wir bedauern die Absage. In 2021 wollen wir wieder die ganze Action bieten.

 

Liebe XCO-NRW-Cup-Fans,

11. Adler MTB Cup 2019
11. Adler MTB Cup 2019

11. Adler MTB Cup 2019
leider müssen wir unser Rennen in Remscheid auch absagen. Wir haben uns zum möglichen Ablauf viele Gedanken gemacht und diese mit den Ordnungsbehörden der Stadt Remscheid besprochen. Es bleiben aber auf beiden Seiten Bedenken, ob diese Maßnahmen ausreichend sein werden, ob wir als Verein dies stemmen und die Verantwortung für die Gesundheit der Teilnehmer und Besucher übernehmen können. Aktuell entwickeln sich die Zahlen auch in Remscheid leider negativ und niemand weiß, wie es in ein paar Wochen aussieht.

Wir sehen uns in 2021. Bleibt bitte gesund und trainiert fleißig.

Radfahren in der Corona-Krise

am .


In den Zeiten von Corona wird unser Leben stark eingeschränkt und die meisten Sportarten sind nur noch bedingt möglich. Bewegung an der frischen Luft ist aber trotz Ausgangsbeschränkungen und Kontaktsperren erlaubt. Wir zeigen euch [ hier ] ein paar Radtouren in und um Remscheid. Die Strecken versuchen wir für Jedermann fahrbar zu wählen und dabei bewusst auf die großen, bekannten Radwege zu verzichten.