Archiv 2010

Generalprobe | 3. Lauf Rheinland MTB Cup

am .

Das bereits zum 6. Mal in Pracht (Rheinland-Pfalz) stattfindende Rennen wurde dieses Jahr streckentechnisch weiter optimiert und ist aufgrund der Anstiege gefürchtet und wegen seiner abwechslungsreichen und technischen Abfahrten sehr beliebt. Der Star ist die Strecke und alleine schon die Anreise wert. Mitten im Wald ist sie um die wunderschöne Waldsportanlage "Hohe Grete" angelegt. Die Jugendfahrer fahren eine verkürzte und vereinfachte Runde. Die Erwachsenen müssen mit einer Streckenlänge von etwa 4 km und 180 Höhenmeter pro Runde rechnen, die sich auf 3 giftige Anstiege mit den Namen "Kniebrecher", " Wurzelsepp", "Bobbahn" verteilen. Fünf Mal muss die Strecke gefahren werden und 100 EUR winken dem schnellsten Fahrer in einem „Speedcontest“.

Nach dem Start geht es nämlich nach ca. 500 Meter zur ersten Attraktion, einer "Naturhalfpipe". Hier wird die Höchstgeschwindigkeit gemessen, der Rekord liegt bei 62 km/h. Wer hier am Ende einen neuen Rekord aufstellt, erhält die 100 EUR Sonderprämie.

Keiner der gestarteten Adler konnte die Prämie erreichen, trotzdem wurden sehr gute Platzierungen bei tropischen Bedingungen erzielt. Einzig Robin Weber (U23) fiel mit technischem Defekt aus, alle anderen kamen durch.

In der Eliteklasse kam Thorsten Pott auf Platz 3., Marcus Müller (Senioren 1) auf Platz 5 und Alexander Gläser (U19) auf Platz 3. Felix Pembaur (U17) kam als 7. ins Ziel und die jüngsten, Simon Weber (U15) und Carina Müller (U11), wurden jeweils zweite in ihren Altersklassen.

Insofern kann man sagen, ist die Generalprobe für die am kommenden Wochenende angesetzte Deutsche Meisterschaft gelungen. Nach Stand der Dinge entsendet der RV Adler Felix Pembaur, Alexander Gläser und Thorsten Pott zu den nationalen Titelkämpfen in der olympischen Cross Country Disziplin. Gute Beine und viel Glück!