Archiv 2012

Troisdorf | noch ein 300er

am .

Bild vom 300er Brevet Troisdorf - Klick zum vergrößernAm 28.04. fand ein 300er Brevet in Troisdorf statt. Im vergangenen Jahr war ich die Strecke schon einmal gefahren und kannte die Besonderheiten der Strecke.
Arndt reichten die 300km nicht und er fuhr morgens um 4:25 in Lüttringhausen los um die ersten 50km "einzurollen". Ich bevorzugte das Auto bis nach Troisdorf.
Der Start war pünktlich um 7:00 bei weniger Teilnehmern als im letzten Jahr. Der Wetterbericht war etwas unsicher, deshalb hatten fast alle Starter Regenschutz dabei.
Den ersten längeren Stop machten wir am Effelsberg im "Tante Emma Laden". Der Kuchen war schmackhaft und der Kaffee o.k. Nebenbei lernte ich noch die Darstellerin Barbara Salisch kennen, die dort am Stehtisch Kaffee trank. Sie wollte wissen wo wir herkamen und welche Tour wir noch vorhaben. Wir haben ihr das dann erklärt. Am Kiosk Effelsberg war dann die erste Kontrolle mit Stempel. Dort trafen wir auf Michael Poppe, den wir vom Eifelmarathon kannten. Weiter gings ins Ahrtal, dann rauf in die Eifel und via Maria Laach nach Neuwied. Dort über den Rhein nach Kloster Sayn.
Es folgte bei 28 Grad ein steiler Anstieg, der die meisten Fahrer -mich eingeschlossen- bis an die Belastungsgrenze forderte.
Nach einer Abfahrt im Schatten bekam ich noch die ersehnte Kühlung, denn ich war deutlich überhitzt. In Ransbach-Baumbach wartete Arndt wieder mal auf mich und ein REWE entpuppte sich als Rettung. Ich goß mir Wasser über den Kopf. Es ging danach etwas besser. Die nächste Kontrolle in Montabaur bedeutete dann aber die Trennung von Arndt. Ich war viel zu langsam und fuhr in einer 3er Truppe weiter. Bei der nächsten Kontrolle in Hachenburg war ich wieder alleine. Es kamen noch einige Berge und steile Rampen. Kurz vor dem Wiedtal fand ich einen Randonneur, mit dem ich dann bis zum Ziel weitergefahren bin. Das erreichten wir nach einem Plattfuß gegen 23:10.
zusammenfassend ist dieser Brevet landschaftlich reizvoll und eine sportliche Herausforderung. 302km und 3500hm.

Gruß
Stefan

[ zu den Bildern ]