Archiv

MTB Verkauf | Ghost AMR

am .

Sven's MTB
Sven's MTB

Sven's MTB
Sven Lüdtke verkauft ein Ghost AMR 5700 aus 2011.

Anfassen und Anschauen ist erwünscht.

Das Rad steht beim Ingo, der unter der Mobilfunknummer 0177 – 8068476 zwischen 17:00h und 20:00h MEZ erreichbar ist.

Das Rad hat ca. 5000km auf dem Buckel und hat natürlich Gebrauchsspuren.

Verhandlungsbasis sind 1000€.

[ Details gibt es in diesem PDF ]

Kinderfahrrad gesucht

am .

Hallo Radgemeinde,

Rolf Bauer sucht ein Kinderfahrrad für einen Jungen von 9 Jahren. Bitte mit Rücktritt und zu einem fairen Preis.

Wenn also einer einen kennt der einen kennt...

Meldungen an Rolf oder an mich, ich steuere die Nachrichten weiter.
Danke Euch!

Röntgenlauf 2013

am .

roentgenlauf 2013
Gruppenbild mit Dame / Röntgenlauf 2013 - roentgenlauf 2013

Gruppenbild mit Dame / Röntgenlauf 2013 - roentgenlauf 2013
Danke an alle die beim gestrigen Röntgenlauf unter wechselnden Wetterbedingungen ihre Unterstützung leisteten.

Nicht zu vergessen unsere Läufer. Patrick Halbach meisterte den Halbmarathon in 01:26:57h und Friedhelm Werner den Marathon in 03:47:27h.

Respekt!

Mehr Bilder [ hier auf Flickr ]

Straßenrennen-Saisonabschluss

am .

Vater und Tochter beendeten bei sonnigem Wetter gemeinsam die Straßensaison

Vater und Tochter beendeten bei sonnigem Wetter gemeinsam die Straßensaison
Heute schloss Adler Rennradfahrer Manuel Ochs im 80km entfernten Kempen am Niederrhein bei angenehmen 20 °C seine Straßenrennen-Saison ab. Er startete bei dem "Schnellsten Radrennen Deutschlands" in der C-Klasse über 63 km. Die Durchschnittsgeschwindigkeit von 47 km/h rechtfertigte diesen Titel auch in diesem Jahr.
Zwei Runden vor Schluss wurde er durch einen Sturz ausgebremst, kämpfte sich aber wieder ans Hauptfeld, was bei den hohen Geschwindigkeiten garnicht so leicht war.
Am Ende reichte die Kraft dann nicht mehr für den Schlusssprint und so beendete er sein Rennen im Hauptfeld.
Trotzdem war er mit seiner Leistung zufrieden.
 
Seine Tochter Jana Ochs fuhr eine Runde über 2,1 km in der U9 und freute sich zurecht über eine Medallie. Ein tolles Saisonende bei bestem Wetter.

...das war der 5. Adler MTB Cup

am .

...nach dem Start ging's zur Sache

...nach dem Start ging's zur Sache
Beim gestrigen 5. Adler MTB Cup fand das Finale des XCO NRW-Cups statt. Wir danken allen Helfern, Unterstützern, Sponsoren und Athleten für eine gelungene Veranstaltung. Die leichten Streckenmodifizierungen fanden hoffentlich Anklang, wobei wir Stellungnahmen gegenüber sehr aufgeschlossen sind.

Neben vielen glücklichen Gesichtern und strahlenden Siegern gab es kleinere Stürze, welche mehr als glimpflich ausfielen. Einzig Anton Pembaur verletzte sich etwas mehr, er zog sich eine geschwollene Lippe zu. Ob dafür nun ein Baum oder eine Wurzel verantwortlich war sei dahingestellt, Hauptsache es geht ihm wieder besser und die Schwellung geht zurück.

Sportlich wurden Höchstleistungen gezeigt, wobei die Konkurrenz aus dem benachbarten Holland oft zu stark war. Stellvertretend seien hier das Elitefeld und die U23 genannt. Bei der Elite gingen die Plätze 1 (Robby de Bock) und 3 (Erik Groen) an die Niederländer. Einzig Sebastian Szraucner auf Platz 2 konnte mithalten. Gleiches in der U23, Thijs Zuurbier gewann, Robert de Nijs auf Platz 3. Hier konnte nur Anselm Wüllner auf Platz 2 gegenhalten. Alle genannten Niederländer gehörten dem starken Team Feenstra-Felt powered by Kenda an.

Durch die Vereinsbrille betrachtet war der Sonntag top. Simon Weber wurde 4. in der U17 und gewann souverän die U17 Wertung des NRW-Cups. Nächstes Jahr heißt es willkommen in der U19! Alexander Gläser wurde in der U23 ebenfalls 4. und Gesamt 2. im NRW-Cup. Für ihn steht nächstes Wochenende noch die Marathon DM in Münsingen an.

Bei den „ganz alten Männern“ in der Klasse Fun Senioren 3 wurde Frank Jankowski 2. und Bernd Niebuhr 3. In der Gesamtwertung kamen die beiden auf die Plätze 3 und 4.

Bei den Jüngsten startete neben Jan Cieklinski Nick Kaufmann, Lilly Kaufmann und Marc Fischer, der 7. wurde. 
In den Schülerklassen waren weitere Adler am Start zugegen, welche ich leider in den Ergebnislisten unter „Adler Lüttringhausen“ nicht fand. Aus diesem Grund kann ich eine namentliche Erwähnung nicht liefern.

Alle Ergebnisse wie immer bei [ Time & Voice ]. Bis zum nächsten Jahr. 

 

[ Eine Galerie mit Bilder ist hier bereits online ]

Adler RTF 2013 | "Badeveranstaltung"

am .

Adler RTF 2013 - verdammt nass

Adler RTF 2013 - verdammt nass
Die Veranstaltung der Adler ist in Fachkreisen bekannt für reichlich Höhenmeter und verkehrsarme Streckenführung. Daran konnten auch die widrigen Wetterbedingungen nichts ändern. Zwar gab es nicht so viele Teilnehmer, wie im vergangenen Jahr. Aber diese wurden auch von den Straßenbedingungen und dem schweren Gelände gefordert. Immerhin erschienen 200 verwegene Fahrer bei denkbar schlechtesten Wetterbedingungen.

Jaap de Jong, der vor einigen Wochen das Wuppertaler Straßenrennen für sich entscheiden konnte, sowie sein Mannschaftskollege Martyn Budding vom niederländischen U19Team Rabobank, nutzten diese Möglichkeit, um sich auf die schwere WM-Strecke in Florenz Italien in 2 Wochen am 28.09. vorzubereiten. Beide absolvierten die 150km Strecke, die als Simulation für die 140km WM-Rundstrecke in hügeligem Gelände diente.

Lob gab es auch für den Verlauf der Cross-Country-Strecke durch Sven Schreiber, der vor wenigen Wochen das 12Stunden-MTB Rennen in Radevormwald organisierte. Daran konnten auch einige entwendete Wegweiser nichts ändern. Schreiber kündigte für 2014 eine Neuauflage an und versprach einen anspruchsvolleren Kurs.

Als neuer Unterstützer für diese Breitensportveranstaltung trat die Sparda Bank erstmalig auf. Xaver Gehrmann, Filialleiter der Remscheider Sparda Bank, konnte auch für 2014 bereits eine Zusage machen.

Bilder [ hier auf Flickr ]