Archiv 2014

Alex in Heubach | HC XCO

am .

Der zweite Lauf der Mountainbike Bundesliga fand auf der Schwäbischen Alb in Heubach statt . Nach der Schlammschlacht in Saalhausen eine Woche zuvor war der Wettergott milde gestimmt , es war sonnig und trocken.

Florian und Alex starteten Samstags beim Sprintrennen und Sonntags beim Cross Country Rennen (Kategorie HC). Flo kam mit der dreizehnten Bestzeit durch die Qualifikation. Noch im Achtelfinale gut durchgesetzt, war im Viertelfinale für ihn Endstation.

Gegen den amtierenden  Sprintweltmeister Paul Van Deer Ploeg (Giant Australia ) und Marco Schätzing (Team FujiBikes Rockets ) war kein Kraut gewachsen.

Alex schaffte die Qualifikation ebenfalls mit spielend und hatte es bereits im Achtelfinale mit dem Deutschen Sprintmeister Simon Stiebjahn (Team Bulls) zu tun. Dank guter Form und seinen Sprintqualitäten, empfahl er sich für das Viertelfinale. Jedoch auch für ihn war dort keine Top 2 Platzierung mehr möglich und so schied er vor dem Halbfinale aus.

Am Ende erreichten Florian und Alex Platz 10 und 13.

Sonntags stand dann das CC Rennen an . Bestens besetzt mit vielen internationalen Topfahrern ging es auf die Strecke . Sechs Runden waren mussten gefahren werden. Nach der ersten Runde lag Florian auf Platz 29. Florian ging "All In" und kämpfte sich bis auf Platz 19 vor. Bis zum Ziel fiel er jedoch auf Platz 24 zurück, womit er auch das Rennen beendete.  Mit einer Fahrzeit von 1:34:01,4 war Florian der zehnte Deutsche im Ziel.

Alex startete im Startblock an von der hinteren Abschlusslinie. Eine fehlende Platzierung aus dem vorangegangenen Bundesligarennen erlaubte keine Aufstellung im vorderen Startblock. Nach dem Startschuss kämpfte er sich komplett durch das Feld. Ein langer Anstieg der mit ca. 6 Minuten Aufstiegszeit im tiefroten Bereich extrem viel Kraft kostete verhalf ihm dabei seine Kletterqualitäten auszuspielen.

Es folgte eine hoch technische "Sahneabfahrt", auf der am Tag zuvor noch das Downhill Rennen stattgefunden hatte.
Am Ende stand für Alex ein 32. Platz auf der Anzeigetafel.

Alles in allem ein zufriedenstellendes Wochenende. [ Quelle: GT Yellowwings Racing Team ]