Erfolgreiche Saison für Moritz Koll

am .

Moritz Julius Koll (RV Adler Lüttringhausen) darf sich über eine gelungene Saison 2022 freuen. Die Liste seiner absolvierten Rennen ist dabei genauso lang wie die Liste seiner Erfolge. Und das Wichtigste daran: Für den 10-Jährigen gibt es nichts Schöneres als Radfahren.

Moritz auf Platz 1 in Köln
Moritz auf Platz 1 in Köln

Moritz auf Platz 1 in Köln
Das Jahr startete mit diversen Straßenrennen: Platz 2 mit dem Rennrad in Dormagen, .Platz 4 bei der Schmitter Nacht in Hürth vor rund 5000 Zuschauern. Das Highlight dort war für Moritz ein Autogramm vom Deutschen Meister Nils Polit Danach folgten die Cologne Classics und bei den Landesmeisterschaften fuhr Moritz drei Rennen in drei Tagen. Hier durfte er sich nach dieser tollen Leistung über einen sehr guten Platz in der Gesamtwertung freuen. Weiter ging es mit dem 2. Platz in Pulheim und dem 2. Platz in Kaarst Büttgen. Der Höhepunkt der Saison war für Moritz und seinen Papa (und Trainingspartner) der oberste Platz auf dem Treppchen bei "Rund um Köln”. Auch seine Trainer freuen sich natürlich für und mit Moritz.

Rennrad, Mountainbike, Technikparcour

Für Moritz spielt es keine Rolle, was es für ein Rennen ist, Hauptsache, er sitzt im Sattel. Drei Mountainbikerennen nahm er quasi als Heimspiel mit. Am Blaffertsberg schaffte Platz 1 im Technikparcour (Gesamtwertung Platz 3) – und das fast ohne spezielles Training. Damit nicht genug. Platz 11 in Solingen, der Platz 6 beim 3 Nations Cup (Ruhrbike-Festival) in der Gesamtwertung und der Platz 11 in der Gesamtwertung beim Arag Schüler Cup U11 rundeten die Saison ab. Besonders spannend bei letztgenanntem: Gerade mal 3 von 6 Rennen wurden überhaupt gewertet.

Die nächste Saison kann kommen

Teilweise stehen die Pläne für die kommende Saison bereits. Für Moritz geht es in der U13 weiter, dort fährt er zusammen mit 1 bis 2 Jahre älteren Kindern – und freut sich schon darauf.