Archiv

Felix siegt in Wickede

am .

Pembaur gewinnt | X-Tasy Wildwald Marathon in Wickede / Ruhr

Am 29. August 2010 fanden sich vier Adler aus Lüttringhausen am Start des Wildwalds Marathon ein. Die Strecke führte hinter Wickede / Ruhr durch den beginnenden Arnsberger Wald. Zwei Starter entschieden sich für die kurze Variante mit 31,5 Kilometer und 900 Höhenmeter. Felix Pembaur setzte sich bei der männlichen Jugend (U17) durch und siegte. Michael Gläser kam bei den Senioren 2 auf Platz 8.

Die doppelte Distanz und demnach doppelt so viele Höhenmeter nahmen sich Alexander Gläser und Tom Schöler vor. Aufgrund nicht mitspielender Technik musste Alexander Gläser das Rennen aufgeben. Tom Schöler erreichte bei den Herren Platz 6.

MTB Europameisterschaft

am .

Thorsten bei der MTB EM XCO in FrankreichEM MTB - XCO Pra Loup 2010
Thorsten Pott sammelte mit seinem Deutschen Meistertrikot erste internationale Erfahrungen. Leider gelang ihm der Einstieg in die zweite Saisonhälfte nicht wie geplant. Krankheitsbedingt fehlte ein Formtest, und so ging es bei der EM in Frankreich in Pra Loups Höhenluft gleich voll zur Sache.
Angesichts der starken Konkurrenz in Form des italienischen Weltmeisters auf eben dieser Strecke (2009), und zahlreichen Franzosen die Ihren Landesmeister suchten, ist sein siebter Platz bei „suboptimaler“ Vorbereitung ein mehr als achtbares und durchaus zufriedenstellendes Ergebnis. Zumal er in Runde zwei schon an Aufgeben dachte, so hundsmiserabel hatte sich Thorsten nach fett überzogenem Start gefühlt.
Die technisch wie konditionell anspruchsvolle Strecke lag ihm beim ersten Abfahren durchaus. Doch musste er erkennen, dass ihm die feucht rutschigen und brutal steilen Anstiege in der Höhe unter Volllast wohl noch nicht wieder so liegen.
Nach kurzer Tempodrosslung fand er dann doch noch ins Rennen und konnte sich von Platz 11 in den letzten beiden Runden noch auf Platz 7 vorarbeiten. Somit entspricht das Resultat dem Startplatz. Auch wenn’s mal nicht aufs Treppchen reichte möchte Thorsten die Erfahrungen nicht missen, da das selbst gesteckte Minimalziel mit einer Top-ten Platzierung aufging, und das war unter den Umständen mehr als er eigentlich erwartete. So bleiben für 2011 also noch Ziele!

Verspäteter Urlaubsgruß von den Tour - Urlaubern

am .

adler_tourdefrance_2010In unseren 3 Wochen Wohnmobilurlaub mit Gast-Adler Julius Faubel stand die erste Woche ganz im Zeichen des Radsports. Auf dem Weg Richtung Col du Tourmalet nahmen Julius und ich noch die 13. Tour de France Etappe unter die Räder ( 210km mit ordentlichen 2500 Höhenmetern ) und fuhren am Tag darauf selbstverständlich die 30 Km vom Fuße des Tourmalets bis zur Passhöhe mit insgesamt 1540 Höhenmetern. Rechtzeitig vor der Tour schlugen wir unser Lager im Ski-Ort La Mongie, der knapp 300 Höhenmeter unterhalb der Passhöhe liegt, auf. Am Dienstag war es endlich so weit, nach 4 Stunden Warten qüälten sich die unzähligen Wagen der Werbekarawane und schließlich auch die Radprofis bei allerbestem Kaiserwetter den Tourmalet rauf. Bis Mittwoch Nachmittag hielt sich das gute Wetter, danach zog aber Nebel auf, der sich auch am Donnerstag nur selten lichtete und den Blick auf die Bergankunft der Profis trübte. Freitag Morgen ging es dann wieder aufs Rad und auf Original-Tour Kilometer vom Tourmalet über den Col du Soulor und Aubisque nach Pau (130km und 2000 Höhenmeter ). Freitag Nachmittags war dann der offizielle Teil des Radsporturlaubs beendet und die restlichen zwei Wochen verbrachten wir in Mimizan Plage am Atlantik. Übrigens: Für das Nachfahren der beiden Touretappen nutzten wir ausschließlich das Adler GPS Gerät, das uns auf beiden Touren nicht im Stich ließ - dank wunderschöner Streckenführung mit wenig Autoverkehr und noch weniger Ampeln ein sehr empfehlenswertes Erlebnis. Die gesammelten Impressionen des Radsporturlaubs in Bildform gibt es in der [ Galerie ].

MTB Hillclimb in Viehhofen / MTB Rennen am Abersee

am .

mtb_hillclimbAm Samstag, 21. August, kletterten Robin und Simon Weber bei höllischen 30°C in Viehhofen ( Österreich ) nach 11,3 Km geziert mit 1045 Höhenmetern ( entspricht einer durchschnittlichen Steigung von 9,24 % ! ) auf gute Platzierungen. Robin Weber kam auf den 9. und Simon auf den 34. Platz der Herrenklasse.

 

Am Tag darauf fuhren Marcus und Carina Müller und wieder die beiden Webers am Abersee und erkämpften sich auch hier wieder gute Platzierungen bis auf Robin, der in der Abfahrt nach dem ersten richtigen Berg zu viel Risiko einging und den Rest des Rennens über einen Defekt in Kauf nehmen musste. So rutschte er von Platz 7, mit dem er den Berg überquerte, bis zu seiner Zielankunft auf Platz 77. Carina Müller ( u11 ) erreichte einen 2. Platz bei den unter 11 jährigen Starterinnen und Simon Weber erreichte das Ziel auf Platz 3 in seiner Altersklasse u15. Als 9. der Senioren konnte Marcus Müller sein Rennen beenden. Also wieder ein erfolgreiches Wochenende für unsere Mountainbiker!

6 Adler beim MTB Marathon in Grafschaft

am .

Vergangenen Samstag, 21.08., fuhren 5 Adler in Grafschaft und erreichten gute Platzierungen in ihren jeweiligen Altersklassen.Trotz sehr guten Wetterverhältnissen am Veranstaltungstag waren die Abfahrten der Strecke im Gegensatz zum Vorjahr teilweise deutlich rutschiger und eine längere Auffahrt wurde durch frischen groben Schieferschotter erschwert. Lars Reinshagen ( u19 ) und Felix Pembaur ( u17 ) belegten beide den 4. Platz, wobei Felix, dessen Kette verbogen war, zeitweise mit Schaltproblemen zu kämpfen hatte. Michael Gläser fuhr auf den 12. Platz der Senioren II über 47km und Stefan Schumann sicherte sich Platz 35 ebenfalls bei Senioren II, aber über eine Streckenlänge von 59km. Nach einem Sturz fuhr Sabine Schumann mit Schürfwunden weiter, obwohl diese erst einige Kilometer nach dem eigentlichen Sturz behandelt werden konnte und finishte die 59 Kilometer auf Platz 16 der Seniorinnen. Allein Alexander Gläser wurde durch einen technischen Defekt zur Rennaufgabe gezwungen.

Adler am Nürburgring

am .

radamring_2010Letztes Wochenende war es wieder so weit, für Samstag und Sonntag stand Rad am Ring im Terminkalender. Dieses Jahr waren die Adler in nahezu allen Disziplinen vertreten, unter Anderem beim 24h-Rennrad Rennen durch Arndt Röhrig, der im Zweier-Team mit seinem Gefährten insgesamt 26 mal die hohe Acht erklimmte. Im 24h Rennen der Mountainbiker sprang Tom Schöler in einem Vierer-Team von Campana ein und kam mit seinem Team nach 63 Runden rund um die Nürburg auf Gesamtplatz 13. Ebenfalls 24 Stunden mit dem Mountainbike unterwegs fuhr Thomas Jansen im Campana Zweier-Team auf Gesamtplatz 9. Sonntag Morgens von 7 bis 14 Uhr wurden dann die Tourenfahrer auf den Plan gerufen, darunter Raoul Henke, Dirk und Jonas Weber und Jürgen und Patrick Halbach, die bereits Samstags anreisten. Bernd Niebuhr und Michael Wülfing besuchten die Adler mit dem Mountainbike von Altenahr aus am Ring.

Die Organisatoren haben wieder ganze Arbeit geleistet und wurden dieses Jahr auch mit gutem Wetter belohnt, für das nächste Jahr werden vielleicht auch noch mehr Adler sich 24 Stunden lang durch die grüne Hölle kämpfen ... Fotos gibt's wie immer in der Adler Galerie.