Archiv

Dennis Marschall | Platz 2 & Geldprämien

am .

Dennis Marschall 2ter in SchwerteAuch im Rennradbereich wurde am Wochenende gefahren.Die Adler Nachwuchsfahrer absolvierten sogar 2 Rennen.

 

Am Freitag, 02. Juli 2010 starteten Fabian (U11) und Dennis (U13) Marschall bei 35 Grad in Stadtlohn.

 

 

Der Kurs lag beiden nicht wirklich, Dennis kam auf Platz 10 und Fabian auf Platz 9.

 

Heute am Sonntag, 04. Juli 2010, lief es für Dennis besser. Er fuhr in Schwerte zuerst beide Geldprämien ein. Am Ende rollte er das Feld von hinten auf und kam mit großem Vorsprung auf Platz 2. Den Sieger konnte er leider nicht mehr einfangen.

 

Jonas Weber (U15) fuhr lange Zeit einer Vierergruppe, in der er auch öfter die Führung übernahm, ein gutes Rennen. Am Ende reichte es aber leider nicht für eine Platzierung, er rollte mit dem Hauptfeld ins Ziel.

2 MTB Siege | Wetter an der Ruhr

am .

Bestes Wetter in Wetter. Sowohl bei den Fahrern als auch den Zuschauern herrschte Sommerstimmung. In Vorfreude auf das Spiel gegen Argentinien beabsichtigten die Fahrer sich zu beeilen. Der Kurs in Wetter schlug Haken wie ein Hase auf dem Feld. Ständige Richtungswechsel und feinste lenkerbreite Wege warteten auf die Starter bei einer Streckenlänge von 50 Kilometer mit über 1300 Höhenmetern, ein konditionell und technisch anspruchsvoller Streckenverlauf.

Die Zuschauer standen anfeuernd an den Anstiegen und kühlten die Athleten mit Schwämmen und Gartenschläuchen.

Unsere Jüngsten starteten zuerst auf einer stark verkürzten Runde. Hier wurden Simon Weber (U15) auf Platz 10 und Carina Müller (U11) auf Platz 3 gewertet.

Im Hauptrennen war wieder einmal Alexander Gläser (U19) der überragende Akteur. Er gewann überlegen sein Rennen konnte sich sogar in der Gesamtwertung auf Platz 8 behaupten. Bei den Herren ohne Lizenz zog Tom Schöler nach, auch er siegte in seiner Altersklasse. Für Felix Pembaur reichte es in der U17 nicht ganz zum Sieg. Mit Platz 2 war er mehr als zufrieden. Die Seniorenfahrer Marcus Müller (Sen. 1), Frank Jankowski (Sen. 2) und Michael Gläser (Sen. 2) erreichten die Plätze 8, 12 und 98. Lars Reinshagen, Juniorenfahrer ohne Lizenz, wurde vierter.

Fazit, gelungener Tag für die Adler und das Team Bergamont Campana.

Tom Schöler siegt | NRW Cup Haltern

am .

Am Sonntag, 27. Juni 2010, stand in Haltern am See der 5. von 6 Läufen des NRW Cups an. Bei charmanten 26°C und viel Vorfreude auf das Länderspiel rollten 8 Adler mit ihren Stollenreifen zum Start der reizvollen Strecke.

Tom Schöler war gestern in bester Form, er gewann das Rennen der Herren. Die weiteren Ergebnisse stellen sich wie folgt dar. Simon Weber (U15) Platz 10, sein Bruder Robin Weber (U23) schied mit Defekt aus. In der U17 erreichte Felix Pembaur Platz 9 und Alexander Gläser in der U19 Platz 5. Marcus Müller (Senioren 1) kam auf Platz 11 und Frank Jankowski (Senioren 2) auf Platz 4. Thorsten Pott (Elite) beendete sein Rennen als 8.

Das 6. und letzte Rennen wird Anfang September in Remscheid ausgetragen. Bei dem Finale auf heimischen Boden fahren einige Adler mit um den Gesamtsieg.

In der Gesamtwertung des Cups sind die Adler auf den Plätzen

  • Elite – Thorsten Pott 2.
  • Herren – Tom Schöler 2.
  • Senioren 1 – Marcus Müller 12.
  • Senioren 2 – Frank Jankowski 2.
  • U23 – Robin Weber 17.
  • U19 – Alexander Gläser 1.
  • U17 – Felix Pembaur 3.
  • U15 – Simon Weber 19.
  • U11 – Carina Müller 6.
vertreten

Traumwetter für Traumstrecken | Adler RTF

am .

Teilnehmer der Adler RTF an Kontrolle 1Arndt Röhrig, RTF Verantwortlicher der Adler konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen, alles lief außerordentlich gut. Der Teilnehmerrekord wurde mit 450 Startern zwar nicht eingestellt, aber die Anzahl der Starter konnte sich für eine bergische Radtouristik sehen lassen. Sehr gut schien auch der Ruf des Adler Marathons zu sein, denn 101 Starter wollten über 200 Kilometer mit weit über 3000 Höhenmeter fahren. Die restlichen Starter verteilten sich dann auf die übrigen Strecken. Jüngster Teilnehmer war ein ca. zehnjähriger Junge mit seinem Vater, den ältesten Teilnehmer schätzte der Streckenchef mit „so um die siebzig".

Eine starke Leistung bot wieder das Veranstaltungsteam um Ingo Lüdtke. Insbesondere die Teilnehmer der längeren Strecken schätzten seine Koch- und Backkunst bei aufkommendem Hungergefühl. Daneben zauberten aber auch noch andere Helfer leckere Kuchen.
Für alle war es aber ein langer Tag. Die ersten Adler trafen gegen 05:00 h am Startpunkt ein und der Streckenchef war erst nach 15 Stunden wieder daheim. In diesem Sinne, danke an die Helfer und den Chef.

Alles in allem wunderbarer RTF Tag und bis zum nächsten Jahr.

Das Rezept der Kekse von K2 wird in den nächsten Tagen den Weg ins Netz finden.

Bocholt | Rund um den Gaskessel

am .

Am 20. Juni 2010 fuhr Dennis Marschall auf dem ihm bekannten 1,2km langen Dreieckskurs in Bocholt ( Rund um den Gaskessel).
Nachdem sich eine dreiköpfige Spitzengruppe absetzen konnte splittete sich das Hauptfeld in mehrere Gruppen. Dennis setzte sich in der ersten Gruppe von 15 Kindern fest.
In der letzten Runde griff er auf der Gegengerade an und konnte den Vorsprung als Solist bis ins Ziel retten. Von 27 gestarteten U13 Fahrern wurde er 4ter.

2 Siege | X-Hardt Bergisch-Gladbach

am .

Felix 3. beim X-Hardt 2010Ein geschlossenes Auftreten und eine kompakte Erfolgskurve zeichnete die am 20. Juni in Bergisch-Gladbach gestarteten Adler aus. Bei dem Cross Country Rundkurs über 5km waren die "Drücker" gefragt. Keine technischen Herausforderungen, schnelle Strecke, gleichmäßige Anstiege, schnelle Abfahrten - hier war Tempo angesagt. Das die Vorgaben umgesetzt werden konnten, stellten die Fahrer von der U11 bis zu den Senioren 3 unter Beweis.
Alexander Gläser (U19) und Frank Jankowski (Senioren 2) setzten sich durch und gewannen ihre Rennen.
Bei Frank Jankowski denkbar knapp, er siegte im Foto Finish nach Zentimeterentscheid.
Ähnlich ging es in der U17 zu, dort wurde Felix Pembaur 3. in einem Zielsprint mit 2 Sekunden Rückstand.
Thorsten Pott (Elite A/B) verfehlte den Sieg um 3 Sekunden, er beendete sein Rennen auf Platz 2. Einiges also denkbar knapp.
Robin Weber
(U23) hatte technische Probleme mit seinen Speichen und wurde 10. Sein Bruder Simon machte es "besser", er wurde 2. der U15 ohne Lizenz. Marcus Müller (Senioren 1) fuhr auf Platz 5, seine Tochter Carina (Schülerinnen U11) auf Platz 4.
Ältester Adler war Thomas Jansen (Senioren 3) mit Platz 3 in seiner Altersklasse.
Den Titel "häufigster Bodenkontakt" verbuchte Tom Schöler (Herren) für sich mit drei Stürzen, der trotz dieser Umstände 4. wurde!